Donnerstag, 16. April 2015

Häkelei


Daniela von "Gemacht-mit-Liebe" ruft zur Präsentation des Lieblings-Häkelstücks auf. Viel habe ich nicht vorzuweisen (meine Häkeleien erweisen sich immer als Ufos), aber manches wurde eben doch fertig und dieses Sitzkissen ist wirklich ein Lieblingsstück.

Inspiriert von gehäkelten Sitzunterlagen aus Tweedgarn ("Landlust". Leider weiß ich nicht mehr, welches Heft das war.) habe ich ein Recycling-Projekt daraus gemacht..Einige alte T-Shirts, die sonst im Kleidercontainer gelandet wären, wurden zu Bändern zerschnitten und dann zu dieser runden Sitzunterlage für einen gesperrmüllten Stuhl verhäkelt. Es ging übrigens erstaunlich zäh vonstatten, die Textilbänder rutschen nicht so gut auf die Nadel, wie das "richtiges" Garn tut. Sollte ich noch einmal ein mehrfarbiges Kissen häkeln, werde ich es mit festen Maschen und nicht in Stäbchenrunden tun. Dann werden die Farbübergänge nicht ganz so krass. Aber trotzdem bin ich mit dem Ergebnis zufrieden und habe gleich ein zweites, gelb/weißes Kissen für einen grauen Gartenstuhl gefertigt.

1 Kommentar:

  1. Superschön! Da nimmt man gern Platz ...
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen